Autor-Archiv für Anne Strecker

„Künstliche Intelligenz in der Hochschullehre“: HND-BW bietet konzertierte Weiterbildungsangebote

Februar 1, 2024 4:57 pm Veröffentlicht von Kommentare deaktiviert für „Künstliche Intelligenz in der Hochschullehre“: HND-BW bietet konzertierte Weiterbildungsangebote

Die Stiftung Innovation in der Hochschullehre (StIL) fördert KI-bezogene Qualifizierungs- und Unterstützungsangebote des Netzwerks Landeseinrichtungen für digitale Hochschullehre (NeL). Bis März 2024 stehen in diesem Rahmen bundesweit zahlreiche Veranstaltungen an. Das HND-BW bietet bedarfsgerechte Workshops für Angehörige der baden-württembergischen Hochschulen und weitere Interessierte an.

Angesichts der rasanten Entwicklungen von KI-Tools sehen die Stiftung Innovation in der Hochschullehre (StIL) und das Netzwerk Landeseinrichtungen digitale Hochschullehre (NeL) einen großen Bedarf,


Studentische Hilfskraft (m/w/d) gesucht für Öffentlichkeitsarbeit, Event- und Community-Management

Januar 31, 2024 1:47 pm Veröffentlicht von Kommentare deaktiviert für Studentische Hilfskraft (m/w/d) gesucht für Öffentlichkeitsarbeit, Event- und Community-Management

Das Hochschnulnetzwerk Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg (HND-BW) sucht zum 01. April 2024 eine studentische Hilfskraft (m/w/d) zur Unterstützung der Geschäftsstelle. Für eine Bewerbung reicht die Zusendung eines kurzen Lebenslaufs per Mail.

Das Hochschulnetzwerk Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg (HND-BW) ist der Hochschulverbund der neun baden-württembergischen Landesuniversitäten zur gemeinsamen Weiterentwicklung des digitalen Lehrens & Lernens. Die Geschäftsstelle des HND-BW ist am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) im Zentrum für Mediales Lernen (ZML) angesiedelt.


Freiraum 2023 (Stiftung Innovation in der Hochschullehre): Projektförderung an baden-württembergischen Landesuniversitäten

Dezember 12, 2023 9:59 am Veröffentlicht von Kommentare deaktiviert für Freiraum 2023 (Stiftung Innovation in der Hochschullehre): Projektförderung an baden-württembergischen Landesuniversitäten

Die Stiftung Innovation in der Hochschullehre (StIL) hat ihre Förderentscheidung für das Programm »Freiraum 2023« zur Förderung von Lehrentwicklung bekannt gegeben. Unter den 174 ausgewählten Projekten sind zwölf Projekte der baden-württembergischen Landesuniversitäten vertreten. Mit einem Fördervolumen von insgesamt rund 50 Mio. Euro können die Projekte am 01. April 2024 starten.

Im Rahmen der ▶»Freiraum 2023« Förderungen werden die Entwicklung und Erprobung von neuen Ideen für die Lehre unterstützt. Gestalter*innen von Hochschullehre können für die wiederkehrende Ausschreibung Projektideen entwickeln und Anträge einreichen.


Sommertour: Wissenschaftsministerin informiert sich über Digitalisierung und Künstliche Intelligenz an Hochschulen

September 19, 2023 3:04 pm Veröffentlicht von Kommentare deaktiviert für Sommertour: Wissenschaftsministerin informiert sich über Digitalisierung und Künstliche Intelligenz an Hochschulen

Wissenschaftsministerin Petra Olschowski hat sich im Rahmen ihrer diesjährigen Sommertour über Digitalisierung und Künstliche Intelligenz an Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg informiert. Dabei hat sie unter anderem die Universitäten Stuttgart und Tübingen besucht. Der Austausch über Chancen und Herausforderungen von KI und Digitalisierung unterstreicht die Schlüsselrolle der Bildungseinrichtungen für diese Zukunftsthemen.

Ihre Sommertour hat Wissenschaftministerin Petra Olschowski an die Universität Tübingen geführt. Dort informierte sie sich über Aktivitäten zur Data Literacy Education und im Forschungsdatenmanagement.


„Digitale Prüfungen – flexibel, kompetenzorientiert und gerecht“: Neuer Sammelband des Verbundprojekts »PePP« veröffentlicht

September 6, 2023 12:54 pm Veröffentlicht von Kommentare deaktiviert für „Digitale Prüfungen – flexibel, kompetenzorientiert und gerecht“: Neuer Sammelband des Verbundprojekts »PePP« veröffentlicht

Das Verbundprojekt »Partnerschaft für innovative E-Prüfungen (PePP)« veröffentlicht erste Ergebnisse der landesweiten Zusammenarbeit soeben im neuen Sammelband zum Thema „Digitale Prüfungen – flexibel, kompetenzorientiert und gerecht“. Vorgestellt werden technische und didaktische Innovationen im digitalen Prüfen, die abgestimmt auf die Bedürfnisse von Studierenden und Lehrenden entwickelt werden.

Wie kann digitales Prüfen in der Hochschullehre gestaltet werden? Mit dieser Frage beschäftigen sich die neun baden-württembergischen Landesuniversitäten mit Förderung der Stiftung „Innovation in der Hochschullehre“ im Verbundprojekt »PePP«.