KONFERENZ „DIGITALISIERUNG IN DER LEHRE ALS AGENDA: HOCHSCHULSTRATEGISCHE UND FACHSPEZIFISCHE HANDLUNGSANSÄTZE“

Das digitale Zeitalter und die damit einhergehenden Veränderungen in der Hochschullandschaft eröffnen baden-württembergischen Hochschulen neue Potenziale zur Weiterentwicklung ihrer Profile, Strukturen und Angebote im Bereich Studium und Lehre. Dafür sind auf Ebene der Hochschulen Strategien und Konzepte zu entwickeln. Anknüpfend an den Erfolg der ersten und zweiten Jahreskonferenz möchten wir hier gemeinsam mit Ihnen weiterdenken und uns der Herausforderung der Strategieentwicklung widmen.

Das HND BW greift den aktuellen Diskurs darüber auf, wie eine Strategieentwicklung sich bestmöglich an den spezifischen Zielen der Hochschulen ausrichten können, welche Besonderheiten es dabei je nach Hochschulart gibt und wie digitale Medien in der fachspezifischen Lehre sinnvoll eingesetzt werden können.

Mit spannenden Kurzvorträgen, Erfahrungsberichten und Workshops wird es auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm geben, das zum Vernetzen, Weiterdenken und Zusammenkommen einlädt. Die Keynote wird in diesem Jahr von Philipp Riederle (angefragt) gehalten.

Das Veranstaltungsangebot richtet sich gleichermaßen an Lehrende, Studierende sowie Mitarbeitende in Hochschulverwaltungen. Ganz besonders möchten wir Mitarbeitende in Hochschulleitungen, E-Learning-Zentren, Didaktikzentren, Rechenzentren, Bibliotheken, Medienzentren, Sprachzentren, in der Lehr- und Organisationsentwicklung und im Qualitätsmanagements ansprechen.

Werfen Sie mit uns einen Blick auf die innovative Strategieentwicklung der digitalen Lehre und beteiligen Sie sich an der fachspezifischen Weiterentwicklung der akademischen Lehre von morgen. Sie sind herzlich eingeladen!

Anmeldeschluss ist der 30. August 2019.

Das Hochschulnetzwerk Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg (HND BW) ist ein Zusammenschluss von 49 staatlichen Hochschulen Baden-Württembergs zur kooperativen Weiterentwicklung der digital gestützten Hochschullehre.

ZUR ANMELDUNG >>>


HND BW Konferenz

VORLÄUFIGES PROGRAMM

DIGITALISIERUNG IN DER LEHRE ALS AGENDA: HOCHSCHULSTRATEGISCHE UND FACHSPEZIFISCHE HANDLUNGSANSÄTZE

Montag, 23. SEPTEMBER 2019


Moderation durch den Tag: Dr. Nicole Wöhrle, Abteilung E-Learning, Universität Freiburg

09:30 – 10:00 Uhr

campus.guest

Ankommen & Empfang

Netzwerken mit Snack


10:00 – 10:15 Uhr

campus.guest

Begrüßung durch die Universität Stuttgart

Dr. Simone Rehm
Prorektorin für Informationstechnologie (CIO), Universität Stuttgart


10:15 – 11:00 Uhr

campus.guest

Wer wir sind und was wir wollen – Was Digital Natives von modernen Hochschulen erwarten

Philipp Riederle (angefragt)
Digitaler Aufklärer, Autor, Speaker


11:00 – 11:15 Uhr

campus.guest

Kaffeepause


11:15 – 12:15 Uhr

campus.guest

Hochschulbildung im digitalen Zeitalter – Hochschulen berichten über ihre Erfahrungen aus der Strategieberatung im Rahmen des Förderprogramms „StradiBW“
Universität Mannheim, Pädagogische Hochschule Weingarten, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Weitere Informationen zu „StradiBW“ finden Sie hier.


12:15 – 13:15 Uhr

Restaurant des Tagungshotels

Mittagspause

Restaurant des Tagungshotels


13:15 – 14:45 Uhr

campus.guest

Workshops

  • Strategieentwicklung aus unterschiedlicher Hochschulperspektive (Moderation: Prof. Dr. Gerd Gidion, ZML KIT)

    Die Beschreibung folgt in Kürze.

    Moderation: Prof. Dr. Gerd Gidion, ZML KIT

  • Digitale Lehre in MINT-Fächern: Praxisbeispiele aus dem Projekt optes der DHBW Mannheim und mit der Teachmatics-App der HS Offenburg (Moderation: Dr. Tatyana Podgayetskaya, DHBW Mannheim und Gisela Hillebrand, HAW Offenburg)

    Die Beschreibung folgt in Kürze.

    Moderation: Dr. Tatyana Podgayetskaya, DHBW Mannheim und Gisela Hillebrand, HAW Offenburg

  • Digitalisierung der Lehre im Lehramt: Medienbildung an der Hochschule (Moderation: Dr. Axel Blessing, PH Schwäbisch-Gmünd)

    Digitalisierung und Lehre: Medienbildung im Lehramtsstudium

    Moderation: Dr. Axel Blessing, PH Schwäbisch Gmünd

  • Von der digitalen Lehre zur digitalen Weiterbildung (Moderation: Dr. Thomas Jechle, HFU Akademie)

    Die Beschreibung folgt in Kürze.

    Moderation: Dr. Thomas Jechle, HFU Akademie


14:45 – 15:00 Uhr

campus.guest

Kaffeepause

Posterausstellung


15:00 – 15:15 Uhr

campus.guest

Impulse zur Strategieentwicklung

Herr Dr. Volker Meyer-Guckel
Stellvertretender Generalsekretär und Mitglied der Geschäftsleitung des Stifterverbandes. Leiter des Bereichs „Programm und Förderung“


15:15 – 15:45 Uhr

campus.guest

Blitzlicht: Ergebnisse der Workshops – Ableitungen für die Hochschulen in Baden-Württemberg


15:45 – 16:00 Uhr

campus.guest

Statement der Staatssekretärin Frau Petra Olschowski

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg


16:00 – 16:45 Uhr

campus.guest

Podiumsdiskussion

E-Learning ist tot. Es lebe die Digitalisierung?

Moderation:
Florian Rampelt
Stellvertretender Leiter der Geschäftsstelle des Hochschulforums Digitalisierung

Teilnehmer/innen:
Dr.-Ing. Ellen Fetzer
Vertreterin der HAWen im HND BW (HüA)

Petra Olschowski (angefragt)
Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Philipp Riederle (angefragt)
Digitaler Aufklärer, Autor, Speaker

Prof. Dr. Susanne Weissman
Vizepräsidentin der Technischen Hochschule Nürnberg

Prof. Dr. Christine Sälzer (angefragt)
Studiendekanin für das Gymnasiale Lehramt, Universität Stuttgart

Prof. Dr. Angelika Storrer
Prorektorin Studium und Lehre, Universität Mannheim


16:45 – 17.00 Uhr

campus.guest

Drei Jahre HND BW: Rückblick und Ausblick

Dr. Simone Rehm
Prorektorin für Informationstechnologie (CIO), Universität Stuttgart

Hinweis: Bitte schauen Sie vor Konferenzbeginn noch einmal in das Programm, ob sich Aktualisierungen ergeben haben!

Herzlichen Dank!
Ihr Orgateam

Weitere Informationen:


Veranstaltet von:

Logo HND BW

In Zusammenarbeit mit:

 

Hochschulforum Digitalisierung

Gefördert durch: