HND-BW update

HND-BW update ist das Online-Format des HND-BW für den schnellen Austausch zu aktuellen Fragen des digitalen Lehrens, Lernens und Prüfens. Expert*innen stellen neue Systeme, Methoden und Konzepte vor, die mit Anwender*innen diskutiert werden.“

Am 20.01.2023 findet die 3. Ausgabe der Reihe „HND-BW update“ statt. Im Rahmen der einstündigen Veranstaltung präsentiert Andreas Sexauer vom KIT das Thema „Mobile hybride Set-Ups“.

Dr. Bastian Küppers arbeitet am IT Center der RWTH Aachen als Softwareentwickler und Dozent. In seiner Forschung setzt er sich mit Fragen der technischen Zuverlässigkeit, Sicherheit und Fairness elektronischer Prüfungen auseinander. Das von Bastian Küppers entwickelte Prüfungssystem „FLEX“ ermöglicht elektronische Prüfungen On-Campus mit eigenen Endgeräten der Studierenden. Im Anschluss an die Kurzvorstellung gibt es Raum für Fragen und den offenen Austausch.

Hier finden Sie die Präsentation und die Dokumentation der Veranstaltung.

Die Aufzeichnung des Impulsvortrags von Bastian Küppers finden Sie hier.

Christina Escher-Weingart schlägt eine Systematisierung prüfungsrechtlicher Grundlagen vor. Aus ihrer Perspektive als Rechtswissenschaftlerin, Lehrende und Prüfungsausschussvorsitzende diskutiert sie u.a. folgende Fragen: „Welche rechtlichen Anforderungen werden an Prüfungen gestellt?“, „Wie sind Prüfungsstruktur, Prüfungsarten und Prüfungsformen rechtlich einzuordnen?“ und „Was sind Besonderheiten elektronischer Prüfungen?“. Der Fokus liegt auf den Regelungen des baden-württembergischen Landeshochschulgesetzes. Im Anschluss an den Kurzimpuls gibt es Raum für Fragen und den offenen Austausch.

Hier finden Sie die ◀Präsentation und Dokumentation zur Veranstaltung