Learning Analytics

pexels-kampus-production-5940712

Thema

Learning Analytics verwenden statisch und dynamisch generierte Daten von Lernenden, Lehrenden und Lernumgebungen, mit dem Ziel der Unterstützung von Lernprozessen und der Optimierung von Lernumgebungen. Durch die Anwendung von Learning Analytics ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, Lehr- und Lernprozesse im Hochschulkontext in Echtzeit zu unterstützen. Aufgrund der unterschiedlichen Zielgruppen und somit differierender Informationsinteressen, muss eine Adaption von Learning Analytics an die jeweilige Zielgruppe erfolgen und bereits bei der Implementation an Hochschulen an spezifische Bedarfe ausgerichtet werden. Einsatzbereiche für Learning Analytics sind z.B.:

  • Umsetzung von personalisierten und adaptive Lernumgebungen
  • Dashboards und Features zur Unterstützung von Lehrenden und Lernenden
  • Optimierung von Instruktionsdesign, Materialien und Assessments
  • Analyse von Studienabbrechern und Entwicklung von förderlichen Maßnahmen
  • Change Management an Hochschulen im Zuge der Digitalisierung und Einführung von Learning Analytics

Die Themengruppe möchte neben den Chancen und Möglichkeiten von Learning Analytics auch kritische Aspekte beleuchten. Hierzu zählen u.a. Grundsätze des Datenschutzes, Umgang mit ethischen Fragen hinsichtlich prädiktiver Algorithmen oder lehr-lern- und informationstheoretische Fundierung von Learning Analytics.

Zielstellung des Think Tanks

Der Think Tank gibt dem hochschulübergreifenden Austausch über den Status quo sowie Chancen und Risiken des Einsatzes von Learning Analytics und KI in der Lehre ein Forum. Diskutiert werden praktische Anwendungsbeispiele, bildungswissenschaftliche und informationstheoretische Fundierungen sowie datenschutzrechtliche und ethische Fragen. Durch die Aufarbeitung des Forschungsstandes und die Auseinandersetzung mit konkreten Umsetzungen an verschiedenen Hochschulen möchte der Think Tank eine Brücke zwischen Forschung und Praxis schlagen. Dadurch werden sowohl Begriffsdefinitionen im Kontext von KI und LA geschärft als auch die Sichtbarkeit laufender Aktivitäten an den Hochschulen befördert. Insgesamt unterstützt der Think Tank die Sensibilisierung für Mehrwerte und Herausforderungen verschiedener Anwendungsfälle von Learning Analytics und KI in der Hochschullehre.

  • Angestrebte Ergebnisse des Think Tanks

Erarbeitet wird eine Übersicht bestehender Umsetzungsbeispiele sowie eine Zusammenstellung potentieller zukünftiger Einsatzbereiche von Learning Analytics und KI in der Lehre. Zur Systematisierung zentraler Begriffe wird ein Glossar angelegt. Gegebenenfalls entwickelt der Think Tank ein Konzept für einen Workshop zu Reflexion ethischer Fragen im Zusammenhang mit dem Einsatz von Learning Analytics und KI in der Lehre. Alle Ergebnisse werden im Whitepaper „Learning Analytics und KI in der Hochschulehre“ dokumentiert.

  • Arbeitsmodus des Think Tanks

Der Think Tank LAKI arbeitet über 12 Monate zusammen. Die HND-BW Geschäftsstelle koordiniert quartalsweise virtuelle Treffen. Bei Bedarf werden Impulsgeber*innen aus Forschung und Lehrpraxis eingeladen. Die Arbeit am Ergebnispapier findet über bwSync&Share statt.

Mitwirkende

An einer Mitwirkung im Think Tank »Learning Analytics und Künstliche Intelligenz (LAKI)« interessierte Lehrende, Studierende und Mitarbeitende im Support können sich gerne über matthias.bandtel@kit.edu an die HND-BW Geschäftsstelle wenden.

Sprecher

Prof. Dr. Dirk Ifenthaler
Universität Mannheim
Learning, Design and Technology
Telefon: +49(0)621 181-2279
Mail

Termine

Termine zu den Sitzungen der Themengruppen entnehmen Sie bitte unserem Terminkalender.