PePP Netzwerktreffen

Das ▶Verbundprojekt „Partnerschaft für innovative E-Prüfungen (PePP)“ verfolgt das Ziel, technische, didaktische und organisatorische Innovationen im digitalen Prüfen zu entwickeln, zu erproben und zu skalieren. Handlungsleitend ist der Transfergedanke, gemeinsam Bedarfe zu eruieren und Lösungsansätze miteinander zu teilen. Die Transferveranstaltung „PePP Netzwerktreffen“ am 21. September 2021 bildete den Auftakt für den hochschulübergreifenden Austausch.

Themen

Im Mittelpunkt stand der Austausch über Chancen und Herausforderungen digitaler Prüfungen sowie die konstruktive Diskussion über verschiedene Lösungsansätze. Thematische Schwerpunkte bildeten technische Infrastrukturen für Fern- und E-Prüfungen, Programmierprüfungen, E-Assessments in der grafischen Modellierung, Prüfungsdidaktik sowie Fragen der Chancengerechtigkeit und Inklusion. Kurzimpulse aus verschiedenen Teilbereichen von „PePP“ konnten in themenspezifischen Kleingruppen vertieft und diskutiert werden.

Teilnehmer*innen

Am ersten „PePP Netzwerktreffen“ am 21. September 2021 haben ca. 100 Teilnehmer*innen aus Hochschulen in ganz Deutschland teilgenommen. Eingeladen waren über das Projektteam hinaus Vertreter*innen der Hochschulleitungen, Lehrende und Studierende sowie Prüfungsexpert*innen aus Rechenzentren, E-Learning-Servicestellen und Didaktikeinrichtungen. Koordinator*innen der zahlreichen Projekte zum Thema digitale Prüfungen im Förderprogramm „Hochschullehre durch Digitalisierung stärken“ der Stiftung Innovation in der Hochschullehre waren ebenso dabei wie Vertreter*innen der E-Learning Länderinitiativen.

09:00   Begrüßung

Prof. Dr. Michael Schwarze (Universität Freiburg)

09:10   Zielsetzung und Format des Netzwerktreffens

Dr. Matthias Bandtel (HND-BW)

09:15   »Partnerschaft für innovative E-Prüfungen (PePP)»: Ziele, Struktur, Maßnahmen

Sven Slotosch (Universität Freiburg)

09:30   Kurzimpulse zu Teilbereichen von »PePP«

  • Reallabor 1: bwLehrpool

Dr. Dirk von Suchodoletz (Universität Freiburg)

  • Reallabor 3: Grafische Modellierung

Selina Schüler (KIT)

  • Reallabor 3: Programmieraufgaben

Dr. David Boehringer (Universität Stuttgart)

  • Querschnittscluster 1: (Medien-)Didaktische Qualifizierung

Astrid Werner (HDZ)

  • Querschnittscluster 2: Chancengerechtigkeit & Inklusion

Dr. Matthias Bandtel (HND-BW)

10:20   Pause

10:35   Erfahrungsaustausch in themenspezifischen Kleingruppen

  1. bwLehrpool (Moderation: Dr. Dirk von Suchodoletz)
  2. Grafische Modellierung (Moderation: Selina Schüler)
  3. Programmieraufgaben (Moderation: Dr. David Böhringer)
  4. (Medien-)Didaktische Qualifizierung (Moderation: Astrid Werner & Anke Waldau)
  5. Chancengerechtigkeit & Inklusion (Moderation: Dr. Matthias Bandtel)

11:20   Vorstellung der Ergebnisse und Diskussion im Plenum                 

Moderation: Dr. Matthias Bandtel

11:50   Abschluss und nächste Schritte

Dr. Nicole Wöhrle, Sven Slotosch, Dr. Matthias Bandtel

Überblick: Ziele, Struktur und Maßnahmen von PePP (Sven Slotosch)

Technische Infrastrukturen: bwLehrpool (Dirk von Suchodoletz)

Grafische Modellierung (keaMod) (Selina Schüler)

Programmieraufgaben (ViPLab) (David Boehringer)

Prüfungsdidaktik (Astrid Werner)

Chancengerechtigkeit & Inklusion (Matthias Bandtel)